Kim und Philipp

Kim ist am 01.08. in ihre Ausbildung zur Bankkauffrau gestartet, Philipp ist schon seit einem Jahr dabei. Wir haben die zwei mal zu einem Kaffee eingeladen und die beiden ein bisschen plaudern lassen 🙂 .

Kim: „Was machst Du denn gerade aktuell in deiner Ausbildung?“

Philipp: „Ich habe gerade meine Zwischenprüfung geschrieben. Und bin jetzt fertig geworden mit meiner Investmentphase.“

Kim: „Und wie ist die Zwischenprüfung gelaufen?“

Philipp: „Ich muss schon sagen, dass sie mich etwas kalt erwischt hat. Es kamen doch einige Themen dran, mit denen ich nicht gerechnet hätte. Ich habe z.B. gedacht, dass wir viele Aufgaben zum Thema Rechnungswesen haben. War aber gar nicht so, von 60 Aufgaben waren nur drei zum Thema Rechnungswesen. Dann aber z. B. relativ viele Fragen zum Thema Nachlass, das hatte ich echt nicht erwartet.“

Kim: “Wie hast Du Dich denn vorbereitet?“

Philipp: “Ich habe die Zwischenprüfungen der letzten Jahre als Übungsvorlage genommen. Aber dadurch, dass dieses Jahr das erste mal SEPA als Thema mit dabei war, haben die glaube ich alle Fragen  noch einmal geändert. Ich habe zumindest keine einzige Frage wiedererkannt :). Ich gebe Dir auf jeden Fall  meine Zwischenprüfung zum lernen! Aber wie läuft es denn bei Dir so?“

Kim: “Ich habe ab Dezember meinen ersten Schulblock und freue mich schon total darauf. Ich werde mit drei anderen Azubis der TARGOBANK in einer Klasse sein.“

Philipp:“ Ja, freu Dich auf die Schule. Bei mir ist das echt immer so, dass ich mich am Ende des Schulblocks wieder voll auf die Filiale und meine Kollegen freue und dann, wenn der Schulblock kurz bevorsteht, freue ich mich wieder auf die Kollegen in der Schule.“

Kim: “Hast Du Dir schon Gedanken gemacht, wie es nach der Ausbildung weitergeht?“

Philipp: „Ein Kollege aus der Filiale studiert am Wochenende, das könnte ich mir auch gut vorstellen. Das wird sicherlich anstrengend, aber ich möchte unbedingt noch studieren. Das Arbeiten in der Filiale macht mir auch total viel Spaß, von daher ist die Kombi für mich das Beste. Aber jetzt erzähl Du doch mal Kim, hast Du schon ein Kundengespräch geführt?“

Kim: “Ja, ich habe schon kleine Sachen alleine gemacht, z.B. ein Schülerkonto eröffnet. Und das hat mir auch sehr viel Spaß gemacht, ich bin mit der Kundin total einfach ins Gespräch gekommen. Ich war im Anschluss super happy – mein erstes Konto.  Mein ganzes Team hat sich mit mir gefreut 🙂 . Mein Team ist auch wirklich super, die trauen mir total viel zu und unterstützen mich, wo sie nur können.“

Kim: “Und hast Du einen Tipp als erfahrener Azubi für mich als „Küken“?“

Philipp: “Sowohl in der Schule als auch bei den Trainings in Radevormwald: „hör zu“  und „lern“ 🙂 .“

 

 

 

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur Werkzeugleiste springen