Besuch von der Berufsschule

Hallo zusammen,

im Sommer bekam ich den Projektauftrag, einen Besuchertag für meine Berufsschulklasse im Dienstleistungscenter der Bank zu organisieren. Seit August bereitete ich gemeinsam mit einer Kollegin den Tag vor. Die Gestaltung des Tages blieb uns überlassen. Wir konnten also unserer Kreativität freien Lauf lassen. Zuerst überlegten wir uns, wie lange die Veranstaltung dauern soll und was besonders interessant an unserem Gebäude und vor allem an unserem Unternehmen ist. Wir haben dann einen Tagesplan erstellt und diesen mit unserer Ausbildungskoordinatorin besprochen.

Im November war es dann soweit: Um 9 Uhr warteten meine Klassenkameraden schon gespannt am Eingang. Und ich muss zugeben: In diesem Moment wird man dann schon etwas nervös, auch wenn man alle Leute kennt, die vor einem sitzen. Wir starteten dann mit einer kurzen Unternehmenspräsentation. Die Informationen aus der Präsentation sollten für unsere Gäste zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal wichtig werden, doch davon ahnten sie zu diesem Zeitpunkt natürlich noch nichts 🙂 . Nach der Präsentation machten wir uns auf den Weg zu einer Hausführung. Ich zeigte meinen Mitschülern die Highlights unseres Hauses, wie zum Beispiel den Wahnsinns-Ausblick von der 13. Etage oder auch unser Command-Center, in dem die Kollegen zum Teil acht Bildschirme an einem Arbeitsplatz haben (!). Nach der Hausführung gab es dann noch eine Art Messe für die Schüler. Wir haben Gäste aus verschiedenen Abteilungen eingeladen, die jeweils einen eigenen Stand hatten und den Schülern etwas zu ihren täglichen Aufgaben erzählt haben. Zum Beispiel waren Kollegen aus der Abteilung Kontoservice dabei. Wusstet Ihr, dass jeder von denen bis zu 150 Kundenanfragen pro Tag bearbeitet?

Für mich persönlich – und auch für meine Mitschüler – war die Messe das Highlight des Tages, weil wir einen Blick hinter die Kulissen werfen und uns mit den Kollegen aus der Praxis austauschen konnten.

Zum Abschluss des Tages gab es dann noch ein kleines Quiz, bei dem die Teilnehmer ihr über den Tag gesammeltes Wissen unter Beweis stellen konnten. Die Schüler bildeten dabei zwei Teams und traten gegeneinander an. Die Gewinner durften sich dann über Schokolade freuen 🙂 .

Insgesamt war der Besuchertag ein voller Erfolg und hat mir persönlich riesengroßen Spaß bereitet. Wir bekamen auch positives Feedback von den Schülern und unseren Lehrern und alle waren mit großem Spaß und Interesse dabei. Zum Abschied gab es dann noch ein Erinnerungsfoto und am nächsten Tag ging es dann wieder zurück in die Berufsschule. Was nach der Berufsschule so alles ansteht, gibt es dann beim nächsten Mal von mir 🙂 .

Euer Nermin

 

Besuchertag Nummer zwei

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen