Wie ihr bereits gelesen habt, wurden Jasmin und ich beide übernommen und wir fühlen uns wohl mit unseren neuen Aufgaben. Seit dem Ende der Ausbildung ist fast ein halbes Jahr vergangen und es ist viel passiert. Denn wie ihr bereits erfahren habt, wurde ich nicht nur übernommen, sondern für mich fand noch ein ganz anderes besonderes Gespräch statt, denn mein Vorgesetzter hat mich für das Durchstarterprogramm nominiert! Was das ist?

Im Durchstarterprogramm bekommen die besten Azubis der TARGOBANK deutschlandweit die Möglichkeit, gemeinsam an bankweiten Projekten zu arbeiten um anschließend ihre Ergebnisse dem Vorstand zu präsentieren. Ich war super stolz und da ich ohnehin bei der TARGOBANK bleiben wollte, habe ich mich darüber noch mehr gefreut. Natürlich wollte ich dabei sein!

Durchstarterprogramm 1

Kurz vor Weihnachten haben wir „Durchstarter“ uns in der TARGO Akademie in Radevormwald kennengelernt. Da ich die einzige Teilnehmerin aus der TDG bin, die für das Programm nominiert wurde und wir aus den unterschiedlichsten Städten in Deutschland kommen, kannte ich niemanden. Ich war etwas aufgeregt, als ich am ersten Tag den Raum betrat und in lauter fremde Gesichter blickte. Aber meine Aufregung war unbegründet, denn alle waren super nett und genauso gespannt wie ich.

Unser erstes Kick-Off Meeting im Dezember war zum Kennenlernen gedacht. Wir haben „spielerisch“ unsere Stärken in einem Planspiel ausgearbeitet und über unsere bisherigen Erfahrungen bei Projekten gesprochen. Das war die Grundlage für unser nächstes Treffen Ende März. Dort hat der eigentliche Projektstart begonnen, in dem wir unsere Projektgruppen gebildet haben und unser Projekte zugeteilt bekommen haben. Auch darauf war ich sehr gespannt.

Durchstarterprogramm

Wie auch in den letzten Jahren wurden spannende Themen für uns ausgewählt. Die unterschiedlichen Bereiche und Unternehmenseinheiten durften Vorschläge einreichen, aus denen dann letztendlich drei Projekte ausgewählt wurden. Das Projekt meiner Gruppe nennt sich „Bewerbung mal anders“. Das heißt, wir durchleuchten gemeinsam mit zwei Projektsponsoren  aus der Hauptverwaltung in Düsseldorf den Bewerbungsprozess der TARGOBANK und suchen nach Möglichkeiten, diesen Prozess zu optimieren.

Wir waren super neugierig, als wir im März wieder nach Hause fuhren, denn jetzt stand die eigentliche Arbeit erst noch bevor 😉 und die größte Herausforderung an der Projektarbeit im Durchstarterprogramm ist: Wir arbeiten nicht im persönlichen Kontakt miteinander, sondern kommunizieren ausschließlich über E-Mail oder Telefon. Denn meine Gruppe sitzt verteilt in Frankfurt, Dortmund, Bochum, Düsseldorf und Duisburg. Trotz dieser Herausforderung läuft die Arbeit sehr gut. Wir hatten viele tolle Ideen, die wir gemeinsam ausgearbeitet haben und konnten diese in einem Präsentations-Workshop in Radevormwald Mitte Mai schon vorstellen. In diesem Workshop haben wir auch über den Ablauf am Tag unserer Präsentation gesprochen. Man konnte die Aufregung im Raum fast spüren, denn wir alle fühlten uns in die Zukunft versetzt auf den 28. Juni. An diesem Tag halten wir unsere Präsentation vor den Vorstandsmitgliedern und beenden somit das Durchstarterprogramm 
Wir haben uns Ende Mai in Düsseldorf mit unseren beiden Projektsponsoren getroffen um alles nochmal zu üben und um über die Präsentation zu sprechen. Jetzt kann (fast) nichts mehr schief gehen 😉

Also – wünscht mir Glück für Freitag!

 

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Empfohlene Artikel
Zur Werkzeugleiste springen