Ich erinnere mich gerne an meine Zeit in der Ausbildung zurück, als jeder Tag eine neue Erfahrung war und ich an vielen Herausforderungen enorm wachsen konnte. Heute, knapp drei Jahre nach dem erfolgreichen Ende der Ausbildung, entscheide ich mich dazu, selbst Ausbilder zu werden. Den Berufsanfängern will ich mein Wissen und meine Erfahrung weitergeben. Alles beginnt im März dieses Jahres.

Die Anspannung wächst im Vorfeld der Ausbildereignung. Mir gefällt der Gedanke, einen Auszubildenden von Anfang an begleiten zu können und durch die Zusammenarbeit einen jungen Menschen für die TARGOBANK auszubilden. Soziale, fachliche und methodische Kompetenzen sind für mich der Schlüssel zu einer abwechslungsreichen Ausbildung. Das notwendige Werkzeug wird mir hierfür an die Hand gegeben. Zusätzliche begeistern mich Apps, Literatur und Videos bei YouTube zu den Themen der Ausbildereignung. Denn neben Kommunikation, Recht und Psychologie, beinhaltet eine erfolgreiche Ausbildereignungs-Prüfung viele weitere fachliche Aufgabenbereiche. Mir selbst bereitet die Ausbildung eine große Freude, sodass auch längere Lernsequenzen, wie im Fluge vergehen. Denn am Ende der Ausbildereignung wartet die Prüfung bei der IHK auf mich. Oh weia!

Zur Unterstützung bietet mir die TARGOBANK im Vorfeld neben einem einwöchigen Seminar in unserem Tagungszentrum in Radevormwald, auch zahlreiche Internetbasierte-Trainings an. Durch die gut strukturierte und unterstützende Vorbereitung, wird es mir einfach gemacht, erfolgreich Ausbilder zu werden. Ein Glück, wenn der eigene Arbeitgeber einen individuell fördert! Augen auf, bei der Berufswahl.

Beim einwöchigen Seminar zur Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung in unserem Tagungszentrum in Radevormwald sitze ich mit vielen Kollegen zusammen und lerne eben diese fachlichen Aufgabenbereiche kennen und kann mich erproben. Durch kompetente Trainer der IHK wird der gesamte Umfang verständlich vermittelt. So kann ich mit einem guten Gefühl meinen Weg zur Ausbildereignung antreten. Auch wenn die Themen oft sehr trocken sind, schaffen die praktischen Übungsfälle eine abwechslungsreiche Umgebung. Der Ausblick aus dem Tagungszentrum wirkt zudem sehr beruhigend 🙂 .

Mein Ausblick aus dem TARGOBANK Trainingszentrum

Nach der Lernphase folgt nun die Prüfungsphase. Neben einer schriftlichen Prüfung, gehört ebenso eine praktische Unterweisung zur Ausbildereignungs-Prüfung der IHK in Bochum. Über 70 Aufgaben warten am Tag der schriftlichen Prüfung auf mich. In einem Raum mit knapp 100 weiteren angehenden Ausbildern war die Nervosität zu spüren. Doch meine gute Vorbereitung gab mir die notwendige Ruhe die schriftliche Prüfung erfolgreich zu absolvieren. Das positive Ergebnis habe ich dann eine Woche später per Post erhalten. Durchatmen.

Ende Juni war es dann soweit. Am Tag der praktischen Prüfung, vier Wochen später, erwarten mich eine Unterweisung, sowie ein Fachgespräch in den Prüfungsräumen der IHK. Hier sitzen mir dann drei Prüfer gegenüber, die zunächst beobachten und dann in Ihrer Funktion als Prüfer fachspezifische Fragen stellen. Da fühle ich mich zurück in meine Schulzeit versetzt.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildereignungs-Prüfung bei der IHK in Bochum, kann ich mich nun offiziell Ausbilder nennen. Ich freue mich dadrauf mein Wissen in den nächsten Jahren an zahlreiche neue Auszubildende weiterzugeben. Eine Aufgabe die mir mit Blick in die Zukunft ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Die passende Urkunde habe ich vor Ort erhalten.

Einige Wochen nach der erfolgreichen Prüfung bei der IHK habe ich mich schon an meine Rolle als Ausbilder gewöhnt. Zunächst habe ich zwar keinen Auszubildenden an meiner Seite, dafür darf ich mein Wissen in der Einarbeitung von neuen Mitarbeitern in der Filiale auf die Probe stellen. Als Dank der Abteilung Ausbildung erhalte ich ein Zertifikat per Post, verpackt mit viel Liebe und kreativem Einsatz.

 

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen