Goodbye Mosbach

Hallo zusammen,

nach 3 schönen, aber auch anstrengenden Jahren, ist die Zeit in Mosbach nun vorbei. Ich habe alle Klausuren geschrieben und auch die mündliche Prüfung ist geschafft. Jetzt muss ich nur noch meine Bachelorarbeit schreiben und dann ist meine Ausbildung endgültig beendet.

Die letzte Klausurphase war noch einmal eine richtige Herausforderung. Denn wir wurden dieses Mal nicht nur in 18 Fächern schriftlich geprüft, sondern auch noch in einer mündlichen Prüfung. Die mündliche Prüfung war besonders schwierig, da sie erstens mündlich war – Ihr wisst ja, dass ich vor mündlichen Prüfungen immer etwas nervös bin – und zweitens, weil sie ziemlich unvorhersehbar war, und ich mich nicht explizit auf sie vorbereiten konnte. Denn hier konnte jedes Thema, das jemals in den Vorlesungen behandelt wurde, abgefragt werden. Die drei Prüfer, die die Themenblöcke Geschäftspolitik, Kreditgeschäft und Anlagegeschäft unter sich aufgeteilt haben, waren externe Prüfer, und unser Studiengangleiter hat Protokoll geführt. Da habe ich mich schon ziemlich klein gefühlt, als ich mit zwei weiteren Kommilitonen vor ihnen saß, und die Fragen gestellt bekommen habe. Aber natürlich war es hinterher wieder halb so schlimm, wie vorher befürchtet, und als ich aus dem Raum raus gekommen bin, war ich sehr erleichtert, dass ich endlich alles geschafft habe 🙂 .

Als es dann daran ging, die Wohnung auszuräumen, und ich realisiert habe, dass ich gerade einen Lebensabschnitt beende, wurde ich schon ein bisschen sentimental. Doch die Freude auf Zuhause ist natürlich auch groß!

Zum Abschied bin ich dann noch mit einer Freundin auf einen Berg  mit Blick über Mosbach gestiegen und wir haben das Wetter und die Aussicht genossen. Die möchte ich euch natürlich auch nicht vorenthalten. Jetzt schreibe ich gerade meine Bachelorarbeit zu dem Thema „Work-Life-Balance als Instrument der Mitarbeiterbindung“ und arbeite auch wieder in der Filiale. Ich bin jedoch sehr froh, dass wir für die Erstellung der Bachelorarbeit 4 Wochen freigestellt werden. Die Zeit kann ich nämlich noch gut gebrauchen!

Mein nächster Beitrag wird wohl mein letzter werden, aber einmal hört ihr auf jeden Fall noch was von mir.

Eure Krissi

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur Werkzeugleiste springen