Kims erster Schulblock

Hallo Ihr Lieben,

ich melde mich heute nach 6 langen Wochen endlich wieder aus der Filiale, denn mein erster Schulblock auf dem Mercator Berufskolleg in Moers stand an.

Ich kann auf jeden Fall sagen, dass es ein ganz schön komisches Gefühl war, wieder die Schulbank zu drücken 😀 .
Von vielen Azubis aus meinem Bekanntenkreis höre ich immer, dass Berufsschule sehr entspannend sei und die freien Nachmittage vollkommen der Freizeit gehören. Diese Illusion wurde mir aber spätestens am zweiten Tag von unseren Lehrern wieder genommen, denn man darf nicht vergessen, dass der Schulstoff eines kompletten Halbjahrs in 6 Wochen zusammen gefasst wird.

Was mich auf jeden Fall freut ist, dass ich mit meinem Azubikollegen aus Moers in einer Klasse bin. Auch meine anderen Mitschüler sind richtig nett und es hat sich schnell eine super Klassengemeinschaft entwickelt.

Mein Lieblingsfach, und das hätte ich nie im Leben gedacht, ist mittlerweile Bankbetriebslehre. Da kann ich durch die viele Praxis in der Filiale immer richtig gut mitarbeiten, denn viele Themen habe ich vorab schon mit meinem Ausbilder besprochen.
Eine große Hilfe für den Berufsschulstoff ist auch unser internes Lernsystem, in dem alle Azubis in regelmäßigen Abständen Trainings am Computer absolvieren. Das hilft mir auf jeden Fall, viele Themen schon mal aufzufrischen und vorzuarbeiten.

Zum Glück sind jetzt erstmal alle Klausuren geschrieben und ich darf endlich wieder in die Kundenberatung. Ich merke jetzt, wie schnell die Zeit auf der Arbeit vergeht und wie lang die 45 Minuten in der Schule sein können.

Jetzt freue ich mich auf jeden Fall wieder in meiner Filiale zu sein, doch ich bin mir sicher, dass ich mich im Mai auch wieder auf die Schule freue- ein bisschen Abwechslung ist ja bekanntlich immer gut 😀 .

Bis bald!

Eure Kim

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur Werkzeugleiste springen