Meine ersten Wochen als Duale Studentin in der Hauptverwaltung

Eileen ist eine der vier neuen dualen Studenten in unserer Hauptverwaltung. Sie hat Ihre Karriere bei uns am 01.08. in der Personalabteilung gestartet. Nebenbei studiert sie Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie an der FOM Düsseldorf. Heute haben wir sie uns mal geschnappt und gefragt, wie ihr denn die ersten Wochen so bei uns gefallen haben:

Eileen, wie bist Du eigentlich auf die Idee gekommen ein Duales Studium bei uns zu starten?
Ich habe im vergangenen Jahr Abi gemacht und gewusst, wenn ich es schaffe, studiere ich. Ich habe dann angefangen BWL an der Uni Siegen zu studieren. Mir war aber ziemlich schnell klar: das ist nicht mein Weg. Überfüllte Hörsäle und keine Praxis, das war dann doch nicht so meins. Ich habe auch während meiner Schulzeit und nach dem Abi schon gejobbt, was mir an der Uni wirklich gefehlt hat.

Was hast Du denn in den ersten acht Wochen bei uns schon so erlebt?
Im August hatte ich erst einmal Zeit, unsere Hauptverwaltung und meine Abteilung, den Ausbildungsbereich, besser kennen zu lernen. Ich durfte direkt mitarbeiten und habe schon ziemlich schnell eigene Aufgaben bekommen. Auch in Projekte wurde ich sofort mit eingebunden. Anfang September hat dann die Uni begonnen.

Wie läuft das mit der Uni?
Da ich zu einer berufsbegleitenden Uni gehe, habe ich normalerweise zwei Mal die Woche Uni und gehe an drei Tagen arbeiten. In den ersten Vorlesungen hatte ich schon etwas Sorge weil die Fächer des ersten Semesters nicht die einfachsten sind und ich mir das Grundwissen zunächst aneignen muss. Ich habe mir aber vorgenommen, mich direkt reinzuhängen und regelmäßig zu lernen, damit ich gut mitkomme. An der FOM ist es mehr wie damals in der Schule, man ist mit wenigen Leuten in einem Kurs und kann in der Vorlesung auch mal einfach so dran genommen werden (vor allem, wenn man nicht aufpasst 😉 ).

Was gefällt Dir bis jetzt am besten?
Mir gefällt, dass ich sofort ein Teil des Teams geworden bin, dass ich eigenständig arbeiten kann und darf. Auch, dass ich in so viele verantwortungsvolle Entscheidungen und Projekte mit eingebunden werde, finde ich toll. An der Uni gefällt mir besonders, dass wir nur sehr wenige Leute sind ich so viel effektiver lernen kann. Die Vorlesungen sind intensiver als an einer staatlichen Uni und die Inhalte werden durch Praxisbeispiele verdeutlicht.

Was ist die größte Herausforderung für Dich?
Meine größte Herausforderung ist bis jetzt das viele Lernen. Aber ich bin mir sicher, wenn ich erstmal eine Routine entwickelt habe, bin ich da auch ein bisschen entspannter 😉 .

Du hast noch Fragen zum Dualen Studium? Schau doch mal auf gutefrage.net hier haben wir viele Fragen zum Dualen Studium beantwortet.

Gerne kannst Du uns auch direkt eine E-mail schreiben an ausbildung@targobank.de.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zur Werkzeugleiste springen