Bei unserer dualen Studentin Eileen hat sich viel getan. Was es neues gibt, lest Ihr hier.

Eileen hat eine neue Heimat.

Hallo zusammen,

bei mir hat sich in letzter Zeit sehr viel getan und verändert. Ich habe die letzte Klausur für dieses Semester hinter mich gebracht und ich kann es kaum glauben, dass ich in meinem ganzen Studium nur noch zwei Klausuren schreiben muss 🙂 . Seit dem 1. Februar ist auch mein täglicher Arbeitsweg wieder ein anderer: Meine sechs Monate in Duisburg in der Abteilung Personalservices und Abrechnung sind vorbei und ich bin zurück in Düsseldorf. Da ich seit kurzem in Köln wohne, ist mein Arbeitsweg jetzt ein wenig kürzer, aber von Tür zu Tür bin ich trotzdem noch 40 Minuten unterwegs. Das macht mir aber nichts, da ich die Zeit in der Bahn nutze, um noch ein bisschen meine Lieblingsserie auf meinem Handy zu schauen 🙂 . Außerdem ist Köln meine absolute „Traumheimat“ und deshalb nehme ich den Weg gerne auf mich.

Mich würde interessieren, wie es anderen Azubis geht: Welchen Arbeitsweg habt Ihr täglich? Wie stressig oder entspannt ist das für Euch? Und wie nutzt Ihr die Zeit in Bus und Bahn? Vielleicht haben ja die Mitglieder von unserem neuen Partner iPEK, einem Blog von Mechatronik-Azubis, Lust, hier ihre Erfahrungen zu posten? Ich bin gespannt :).

Was sich neben dem Umzug sonst noch alles bei mir verändert hat, erfahrt ihr ganz bald von mir… So viel sei verraten: Es geht ganz steil auf die Bachelor-Arbeit zu.

Bis bald,

Eileen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen