Klaus Froemel, mein Kollege, ist bei der TARGOBANK für das zentrale Bewerbermanagement der Filialen zuständig.

In seiner Freizeit kümmert er sich seit einigen Jahren um Straßenkinder und um ein Heim in Manila. Er nutzt jeden Urlaub dafür, die wichtigen Dinge des Lebens für die Kinder vor Ort zu organisieren: er kümmert sich darum, dass Timothy zum Arzt geht, dass Sander bei der Schule angemeldet wird, dass Mark John wieder Kontakt zu seiner Familie bekommt, dass Chloe ihre Schulbücher kaufen kann. Oder das viele Kinder Kleidung, neues Schuhwerk und wenigstens eine gute Mahlzeit pro Tag erhalten. Aktuell gründet er sogar einen Verein, um noch mehr zu unterstützen! Dies soll bis Jahresende passieren.

Ende Mai bat er alle Kollegen aus dem Personalbereich per Mail in der anstehenden Urlaubszeit die kleinen Seifen und Kosmetikproben in Miniformat zu sammeln, damit er diese bei seinem nächsten Besuch in Manila an die Kinder verteilen kann, denn Hygieneartikel sind wie vieles dort vor Ort Mangelware! Viele Kinder haben Hautprobleme, kleine Infektionen oder Verletzungen und benötigen diese dringend. Und große Packungen und Flaschen halten auf der Straße und im Heim nicht lange – Kinder sind eben Kinder und machen jede Packung sofort leer. Deshalb sind viele kleine Packungen besser als eine große. Wenn man nichts hat, ist sogar ein Stück Seife etwas Besonderes.

Das nachfolgende Bild zeigt Timothy und Klaus und wie die Seife vor Ort zum Einsatz kommt.

Weshalb der Vertriebsbereich Hannover knapp fünf Kilo Kosmetik gesammelt hat

Da ich sein Engagement sehr bewundere, kam mir die Idee alle Führungskräfte des Vertriebsbereiches Hannover anzuschreiben.

Gesagt, getan! Alle fanden die Idee toll und brachten die Idee in ihre Teams. So sammelten die Kollegen innerhalb von vier Wochen 5,8 Kilo Seife, die ich Ende Juni gern an Klaus übergeben habe. Und die Urlaubszeit kommt ja erst noch.

 

Dieses Beispiel ist wieder ein Beweis dafür, weshalb ich seit fast 20 Jahren so gern bei der TARGOBANK arbeite: wenn jemand mit einer guten Idee überzeugt, erhält er maximale Unterstützung von allen Seiten! Jeder packt an!

 

In diesem Sinne sage ich vielen Dank an alle Kollegen und Kolleginnen in Hannover für diese wunderbare Unterstützung!
Und Klaus: wir sammeln weiter !

Juliane

Weshalb der Vertriebsbereich Hannover knapp fünf Kilo Kosmetik gesammelt hat 1

 

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen